Siebdruck

Der Siebdruck (oftmals auch Durchdruck genannt) ist das klassische Druckverfahren. Im ersten Arbeitsschritt wird für jede verwendete Farbe ein Rahmen mit Sieb hergestellt dies verursacht zunächst hohe Fixkosten daher empfehlen wir den Siebdruck erst bei mittleren/großen Stückzahlen zu verwenden. 

 

Diese Siebe bestehen aus einem feinmaschigen Polyester, Nylon oder Stahl Gewebe. Ihr Logo/Text wird fotomechanisch (per Belichtungsverfahren) auf das Sieb übertragen. Stellen an denen keine Farbe durch das Sieb geraten darf werden farbundurchlässig gemacht. Die fertig vorbereiteten Siebe werden dann in die Siebdruckmaschine eingespannt. Jedes verwendete Sieb stellt dabei einen eigenen Arbeitsschritt dar. (Bei 3 Farben - 3 Arbeitsschritte; bei 7 Farben - 7 Arbeitsschritte). Nun werden die Textilien in der Maschine ausgerichtet und eingespannt, der Druck soll ja schließlich immer an der selben Stelle sein.

 

Das Sieb wird auf das Textil gepresst und mit einem Rakel (Wischer, meist aus Gummi) wird die Druckfarbe durch die farbdurchlässigen Bereiche des Siebes gedrückt. Dieser Vorgang wird mit jedem Sieb/jeder Farbe wiederholt.

 

 

Sind alle Farben gedruckt muss der Druck trocknen, nach einer kurzen Wartezeit ist das Textil fertig. Der im Siebdruck erzeugte Druck ist äußerst robust, da er wasser- und wetterfest ist.


 

Vorteile des Siebdruckes: 

 

  • Günstiges Verfahren für mittlere bis große Stückzahlen
  • Bis zu 8 Farben möglich
  • Farbverläufe sind möglich
  • Hohe Farbechtheit (kräftige, leuchtende Farben)
  • Hohe Waschbeständigkeit